Seite wählen

Dieser Beitrag basiert auf dem Artikel auf Medium von Matteo Gianpietro Zago „Why the net giants are worried about the Web 3.0“. Wenn man den Artikel liest, klingt er sehr sehr enthusiastisch und idealistisch. In vielen Punkten bin ich einverstanden, manche Punkte sind etwas überzogen aber dafür ist die Technologie doch da. Wir dürfen hoffen und ab und zu etwas träumen ;). Ich habe mir die Zeit genommen das englische Original ins Deutsche zu übersetzen. Entschuldigt bitte, wenn die Übersetzung etwas holprig ist. Ich habe mir erlaubt an manchen Stellen aktuellere Informationen hinzuzufügen.

Ruhe vor dem Sturm

Die Geburt der Blockchain hat eine Bewegung hervorgebracht, die die gesamte Technologiebranche beeinflussen wird. Blockchain- und Krypto-Enthusiasten nennen es das Web 3.0 und es sieht so aus, dass alle traditionellen Geschäftsmodelle in Zukunft erlöschen werden. Das liegt daran, dass die Technologie die Dezentralisierung des World Wide Web erleichtert und damit die Kontrolle und das Eigentum von kapitalistischen Unternehmen ausgleicht.

Das Web 3.0-Ökosystem besteht bereits aus über 3000 bunten Krypto-Coins und über 900 dezentralen Apps oder DApps (eine einzige DApp kann ein Team von bis zu 50 Mitgliedern bedeuten, die sich jeweils einer bestimmten Branche widmen). Und obwohl die Branche noch in den Kinderschuhen steckt, hat die Marktkapitalisierung bereits 800 Milliarden überschritten.

Liberté, Égalité, Fraternité

Diese Zahlen liefern einen vernichtenden Beweis dafür, dass dieser Trend ein Anzeichen einer Revolution ist. Und nicht anders als in Frankreich im 18. Jahrhundert wurde diese Revolution aus der Frustration der Ungleichheit zwischen Millionen von Menschen und wenigen an der Macht geboren. Und zu Recht bot das Web 2.0 einen fruchtbaren Boden für Unternehmen, um Kontrolle und Gewinne zu monopolisieren.

Die Internetriesen tun nichts anderes, als Kontrolle zu konsolidieren. Nehmen wir zum Beispiel internet.org, die Initiative von Mark Zuckerberg, benachteiligten Ländern freien Zugang zum Internet zu gewähren. Die Absichten des Programms werden zu Recht als ein offensichtlicher Weg in Frage gestellt, auf dem Facebook den Zugang zum Internet kontrollieren und diskriminieren kann, wie es ihnen passt.

Der CEO von Facebook gibt viel Geld aus, um seine Interessen zu verteidigen, und er ist nicht der einzige. Jeff Bezos‘ Kauf der Washington Post ist die billigste und subtilste politische Versicherung, die Amazon kaufen kann. Der Preis von $250 Millionen schlägt einen potenziellen $700 Milliarden schweren Kartellprozess gegen das Unternehmen.

Alles beweist, dass ein befreiteres, egalitäres und brüderliches Internet für einige monarchische Unternehmen und ihre Gründer Anlass zur Sorge geben würde.

Sturzbäche der Unterbrechung

Der Übergang zu einem System ohne Vertrauen, gegen Korruption und Zensur ist nicht nur notwendig, sondern unvermeidlich, und die Veränderungen werden katastrophal sein. Nehmen wir zum Beispiel diese Sektoren:

Krypto-Marktplätze

Der Krypto-Markplatz Mt. Gox hat einmal mehr gezeigt, warum es eine schlechte Idee ist, Daten zentral zu speichern. 2014 wurde Bitcoin im Wert von über 460 Millionen Dollar von Hackern gestolen. Ohne eine zentrale Regierungsbehörde kann niemand Marktkurse und Wechselkurse anpassen oder beeinflussen. Es gibt keinen Chef, der für Interessenkonflikte zuständig ist, und es gibt niemanden, der mehr Zugriff auf Benutzerdaten hat als jeder andere. Wenn wir das Web 3.0 in einem Wort zusammenfassen würden, könnte es eine Disintermediation sein.

Wir sehen jetzt, wie dezentrale Börsen wie Bitfinex, EOSfinex und Binance (Binance Chain wurde angekündigt, abweichend vom Originaltext) die Lücke des Vertrauens schließen, indem sie den „zentralen Punkt des Scheiterns“ beseitigen, an dem jeder manipulieren kann. Die Unabänderlichkeit ermöglicht es den Verbrauchern, direkt zu interagieren, und kostspielige Finanzprozesse können durch intelligente Verträge (komische Übersetzung für Smart Contracts 😉 ) automatisiert werden. Mit der Fähigkeit, Mikro- und Makrozahlungen durchzuführen, durch schnelle Clearingzeiten und viel günstigere Gebühren, werden Kryptowährungen und -börsen langfristig gewinnen.

Speicherplatz

Dezentraler Speicherplatz in der Blockchain

Jetzt sind DApps wie Storj, Filecoin und Maidsafe führend in dezentralen Speichersystemen. Alle drängen darauf, die Kosten zu senken und die Sicherheit bei den derzeitigen Speicheranbietern zu verbessern. Sie laufen unter der Prämisse, ungenutzte Speicherkapazität über Desktops, Server und Speichergeräte hinweg gegen Token auf ihren Plattformen zu tauschen. Die Server, die Daten speichern, erhalten dafür eine Belohnung und verewigen das Framework. Es wird einen Bruchteil dessen kosten, was zentralisierte Speicherplattformen bieten, so dass diese Plattformen zweifellos langfristig die Verbraucher gewinnen werden, Unternehmen werden unweigerlich billigere Methoden mit verbesserter Sicherheit und Privatsphäre wählen.


Messaging & Social Networks

Dezentrale Messaging Lösungen und Soziale Medien in der Blockchain

Wenn Sie in der Türkei oder in China leben, sind Sie an explizite Zensur und restriktive Inhalte gewöhnt. Da Erdogan Twitter blockiert und Xi Jingpin jeden verbietet, der ihn mit Winnie the Pooh vergleicht, gibt es kein Entkommen. Und auch die westliche Welt ist nicht ausgenommen. Google hat letztes Jahr einen Code veröffentlicht, der jedes private Google-Dokument auf Verstöße und eingeschränkten Zugriff überprüft, wenn sie es für notwendig halten.

Die Forderung nach freier Meinungsäußerung ist universell, und in der gegenwärtigen politischen Diskussion über das Ungleichgewicht der Internetmacht, dass das Internet nach Lust und Laune manipuliert und blockiert werden kann, um jedem Unternehmen oder jeder Regierungsbehörde zu nutzen.

Wir beginnen zu sehen, dass dezentrale soziale Plattformen wie Steemit, Akasha und Status die Lücke füllen. Es kann keine Klagen geben, die den Zugang oder die Einschränkung von Konten ohne eine zentrale Stelle fordern, und der Inhalt bleibt in den Händen des Benutzers.

 


Versicherungen und Banken

Versicherungslösungen basierend auf der Blockchain

Korruption, Insiderhandel, Gier; Diese Begriffe sind zum Synonym für Versicherungen und Banken geworden. Wir müssen dem Finanzsystem blind vertrauen, weil es keine Alternativen gibt. Entscheidungen werden hinter verschlossenen Türen getroffen und die Verbraucher haben kein Mitspracherecht. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum diese Industrien bei Unternehmenszusammenbrüchen und Skandalen die Nase vorn haben. Mit Rettungsaktionen für Steuerzahler im Wert von 182 Milliarden Dollar wirkt sich dieses derzeit instabile System auf alle aus.

Banking- und Finanzlösungen basierend auf Blockchain Technologie

Die Peer-to-Peer-Branche hat gezeigt, wie Non-Profit-Organisationen langfristig nachhaltig sein können. Nehmen wir zum Beispiel Mozilla oder Wikipedia, sie beweisen, warum eine zentrale, gewinnorientierte Steuerung nicht notwendig ist. Aber mit der Technologie können wir größer werden. Blockchain bietet eine Alternative, bei der dezentrale Governance und Vertrauen durch unbestechliche Smart Contracts und kryptographische Mathematik bereitgestellt werden. Die Spielregeln sind von Anfang an klar.


Video Streaming

Startups bieten Video Streaming basierend auf Blockchain

Im Jahr 2005 hat YouTube (jetzt im Besitz von Google) nutzergenerierte Inhalte massentauglich gemacht, was eine historische Veränderung in der Art und Weise darstellt, wie wir mit dem Internet interagieren. Aber im Laufe der Zeit, und die Gewinnziele mussten erreicht werden, sahen wir langsam aber sicher große Veränderungen. Es gilt als kostenlos, aber wir tauschen unsere persönlichen Informationen (Browsing / Einkaufsgewohnheiten) meist unbewusst aus. Dabei sehen die Content-Generatoren nur einen kleinen Prozentsatz des Werbegewinns.

Ihre Werbe- und Zensurpolitik ist vage, und viele Content-Generatoren argumentieren, dass Videos uneinheitlich und zu Unrecht demonetisiert sind. Mit 400 Stunden Inhalt, die jede Minute hochgeladen werden, gab Google zu, dass sie „es nicht immer richtig machen„. Wenn also der größte Internetkonzern der Welt nicht damit umgehen kann, dann scheint es, dass die zentrale Steuerung für die Verbraucher nicht optimal funktioniert.


Musik Streaming

Musik Streaming Anbieter basierend auf Blockchain

In Bezug auf professionelle Künstler, die ihren Lebensunterhalt mit solchen Streaming-Diensten verdienen, ist die 30%ige Vermittlungsgebühr eine große Hürde, für die die gerade durch starten möchten. Das dezentrale Web bietet eine bessere Lösung für Streaming-Dienste, bei denen die Nutzer die Eigentümer und Nutznießer ihrer Inhalte sind. Das Web 3.0 wird es ermöglichen, Intermediäre zu entfernen und Inserenten, Zuschauer und Content-Ersteller in die Lage zu versetzen, direkt miteinander in Kontakt zu treten.


Adoption

Wir können sehen, dass die Dezentralisierung Spuren hinterlässt, aber ihre Anwendungen und Vorteile für bestimmte Branchen sind im Mainstream-Internet noch weitgehend unbekannt. Die Stiftung ‚Internet of Blockchain‚ (IBF) will genau dem entgegenwirken. Die Mission ist es, die Akzeptanz zu fördern und den Übergang zum Web 3.0 voranzutreiben; einem benutzerzentrierten Web, in dem wir das vollständige Eigentum an unseren Daten, unserer Identität und unseren digitalen Ressourcen behalten.

Die IBF ist sich bewusst, dass die mangelnde Zugänglichkeit eine breite Akzeptanz behindert, weshalb Essentia.one, eine dezentrales Framwork zur Lösung dieses Problems, unterstützt wird. Das dezentrale Framework ist das erste, der das dezentrale Ökosystem zusammenführt und die Interoperabilität zwischen mehreren Blockchains ermöglicht. Essentia hat DApps wie Akasha, Aragon und Storj nativ integriert und wird die erste benutzerfreundliche Oberfläche für jeden anbieten, der auf sein digitales Leben im Web 3.0 zugreifen und es verwalten kann.

Warum also sind die Netzriesen besorgt? Weil der Missbrauch von Macht und Kontrolle nur so lange aufrechterhalten werden kann. Denken Sie an König Ludwig XVI. und Marie Antoinette, wenn sie die Revolution unter den Füßen sehen. Diesmal aber ist es nicht das Volk von Paris, das Liberté, Égalité, Fraternité schreit, sondern die technische Gemeinschaft, die gemeinsam daran arbeitet, den Übergang zu einer besseren Welt zu erleichtern.