Seite auswählen

Das Ergebnis aus unserem Dezember Meetup 2018 war klar. Der Wunsch war es, mehr über das Thema Skalierung zu lernen. Aus diesem Grund leiten wir das Jahr 2019 mit einem Meetup rundum das Bitcoin Lightning Network ein. Eigentlich wollten wir mit dem CAP-Theorem starten, jedoch wie bei vielen anderen, schlug die Erkältungswelle bei mir auch ein, so dass ich das Meetup im Januar absagen musste. Wir holen es irgendwann nach. Versprochen.

Das Bitcoin Lightning Network hat in den letzten Jahren sich stark entwickelt, sowohl das Protokoll selbst als auch die Infrastruktur. Von 0 auf knapp 3000 (zum Zeitpunkt dieses Artikels) Knoten, ist schon beachtlich.

bitcoinvisuals.com/lightning Anzahl von Knoten Jan 2018 – Feb 2019

Grundlagen Bitcoin Lightning Network

Volker bringt alle Köpfe zum blitzen … eh rauchen. Hat sich extra schick gemacht.

Der Abend startete mit Volker Herminghaus, ein Veteran aus Zeiten von IBM-Mainframe und verteilten Systemen. Wir überflogen zu Beginn nochmal die Grundlagen von Bitcoin als auch Grundlagen von Hierachie des Geldsystems, die hilfreich sind um überhaupt das Lightning Network zu verstehen. Mit Hilfe von anschaulichen Slides und Animationen nahm Volker uns auf eine 1.5-stündige Reise von Unspent Transaction Outputs (UTXO), Payment Channels & Co. Alice und Bob als Protagonist bei Kaffee-Bezahlvorgängen.

Was habe ich von Volker gelernt? Er mag Katzenbilder 😉

Ach übrigens Volker, das nächste mal kannst du gerne mit deinem Strohhut und Hawaii-Hemd kommen. Deine IT-Berater-Tage sind doch schon rüber?

RaspiBlitz BitCoin Lightning Network Workshop

Es folgte ein Workshop von Christian Rotzoll. Christian erreichte den Coworking-Space M1 schon um 16:30 Uhr, um die Bitcoin Blockchain in seinen sechs RaspiBlitzen zu synchronisieren. Hier nochmal hervorzuheben und zu betonen. Christian machte die ganze Reise aus Berlin, um uns in Mainz zu besuchen und das Projekt vorzustellen. Ohne finanziellen Ausgleich! Bitte um einen virtuellen Trommelwirbel und Beifall :D!

Christian beim Aufbau seiner RaspiBlitzen im Coworking-Space Mainz.
Christian beim Aufbau seiner RaspiBlitzen
RaspiBlitz von Christian Rotzoll - mobiles Bitcoin Lightning Network auf einem Raspberry Pi.
RaspiBlitz von Christian Rotzoll – Bitcoin Lightning Network auf einem Raspberry Pi

Pünktlich zu seinem Workshop waren die Full-Nodes auf den RaspiBlitzen synchronisiert.

Was ist eigentlich der RaspiBlitz?

Der RaspiBlitz ist auf den Berliner Lightning-Hackdays entstanden. Ein
RaspberryPi mit einer 1TB Festplatte und einem LCD-Display auf dem ein
Bitcoin-Fullnode sowie ein LND Lightning Node läuft. Das Open Source
Projekt besteht aus vielen kleinen Scripts und Tools, welche die
Installation und den Betrieb eines eigenen Nodes für zuhause am
eigenen Internetanschluss erleichtern. Egal ob als Heimstation für das
mobile Lightning-Wallet, als Routing-Node im Netzwerk oder als Basis
für die eigene kleine programmierte Lightning-App. 

Christian Rotzoll über das Projekt. Details auf https://github.com/rootzoll/raspiblitz

Zum Ende des Meetups zeigte Christian den letzten harten Meetup-Kern die verschiedenen Funktionen des RaspiBlitzes! Sehr coole Sachen! Und wenn über die nächsten Monate die Benutzeroberfläche sich verbessert und ich das M1 überzeugen kann, wer weiß evtl. zahlen wir bald unsere Getränke über das Bitcoin Lightning Network!

Bitcoin Lightning Network Vertiefung und Fragen & Antworten

Dank Ronald Steyer, einer unserer regelmäßigen Meetup-Besucher, -Fan und Contributor von positiveblockchain.io der mich mit René Pickardt vernetzt hat. Mehr über René findet ihr auf seinem dedizierten Lightning Network YouTube Channel.

René holt für sein Lightning Network Deep-Dive aus

Im Vortrags-Slot von René gingen wir nochmal tiefer in das LN Protokoll ein. Inhalte die wir bei Volker schwer verdaut haben, wurden nochmal behandelt. Besonders ging René auf Payment Channels ein und wie und warum das LN „betrugssicher“ ist. Zudem konnten auf Fragen eingegangen werden, auf die durch Zeitmangel während dem Slot von Volker nicht eingegangen werden konnten.

Um 22:30 Uhr musste ich die Teilnehmer aus dem M1 verjagen ;). Die Gespräche hörten nicht auf und wir beendeten somit das erste Crypto-Meetup Mainz im Jahr 2019.

Im nächsten Meetup starten wir durch mit dem Raiden Network. Eine Skalierungs-Lösung für das Ethereum-Netzwerk. Ich freue mich auf Oliver Bünting von brainbot technologies, die übrigens auch unsere Blockchain MakerDays 2019 unterstützen! Danke!

Achja, Oliver spendiert uns im Namen von brainbot technologies am nächsten Meetup auch Pizza und Getränke! Erst recht vorbei kommen!

Bitcoin Lightning Network Slides und Links

  1. Grundlagen und Einführung Bitcoin Lightning Network, Volker Herminghaus (PowerPoint oder Apple Keynote). Wer nicht die ca. 30 MB herunterladen möchte, ich habe auch eine HTML Version aus der Apple Keynote exportiert.
  2. Einführung Bitcoin Lightning Network, René Pickardt (Google Slides)