Seite auswählen

Das erste mal hörte ich von einem Freund aus Vietnam über Lending Startups. Angeblich seien diese zu der Zeit sehr gefragt gewesen. Mich lies es nicht in Ruhe und so recherchierte ich verschiedene ICOs und Startups, die in diesem Bereich tätig sind.

Ich entdeckte letztes Jahr im November ETHLend. Die Webseite war zu diesem Zeitpunkt nicht sehr überzeugend für mich. Die Bilder der Teammitglieder waren auch etwas semi-professionell und andere Faktoren zeigten eine „rote Flagge“ auf dem ersten Blick. Dennoch war etwas interessantes an dem Team. Ich die das Telegram-Gruppe und musste feststellen, dass es eines der wenigen ICOs waren, die eine sehr gesunde Community hatte. Die Gründer und das Team beantworteten jede Frage. Auch wenn die Fragen mehrfach gefragt wurden. Geduldig und aufklärend gingen Sie auf die Fragen ein. Zudem scheint es so, dass das gesamte Team hart an der Lending Plattform arbeiten. Die Roadmap wurde bisher eingehalten und bereits in der Alpha-Version wurde die Plattform von Early Adopter genutzt, so dass im Dezember kurz nach ICO-Ende knapp 500 ETH an Kreditvolumen über die Plattform gingen.

Gründer von ETHlend auf Website Forbes Estland

ETHlend Gründer Stani Kulechov auf der Website Forbes Estland

Als Idealist freue ich mich, dass das Team eine Vision haben, die sie leben und sich entsprechend auch so verhalten. Es geht um die globale Inklusion von Menschen für Finanzmärkte. Das Team ist dezentral „organisiert“ und verteilt auf der ganzen Welt.

Als ich hörte, dass das ETHLend Team eine Welttourné planten, um die Geschichte von ETHLend zu erzählen und mit Unterstützern/Communities persönlich in Kontakt zu treten, kontaktierte ich das Team. Nach vielen Chats ist es nun fix, wir dürfen das Team aus Estland (Update: Die Zentral ist in die Schweiz umgezogen) am 07. August 2018 in Mainz begrüßen. Weitere Meetup in verschiedenen Städten in Deutschland sind geplant.