Die Einladung zu einem Blockchain-Workshop landete im März 2018 in meiner Inbox. Lucas Zaehering der Gründer von positivblockchain.io brauchte Unterstützung. Ich zögerte nicht lange und sagte zu. Für eine Unternehmung wie der AfB-Group, die das Ziel hat 500 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen, ist es wert. Wissen zu Blockchain zu vermitteln, um Aufklärung zu betreiben. Am 06. Juni 2018 war es soweit. Lucas, Felix, ich und spontanerweise auch Matthieu aus Paris waren on Tour nach Ettlingen. Es geht zum AfB-Forum 2018, welches alle 2 Jahre statt findet. Partner, Kunden und Mitarbeiter der AfB-Group verbringen einen schönen Tag gemeinsam direkt in der AfB-Zentrale. Das Gelände wurde besichtigt, Vorträge gehalten, gutes Essen & Trinken genossen und sich von Workshops inspirieren lassen. Alles Aktivitäten, um verschiedene Personen bei der AfB zu vernetzen.

Zur Eröffnung startete der Moderator Markus Brock (TV-Moderator 3Sat und SWR) das Forum und stellt das Format vor. Nach der Begrüßung und Rede des Gründers Daniel Büchle ging über in eine Podiums-Diskussion mit Vertretern aus der IT-Branche zum Thema „Nachhaltigkeit in der IT“. Das Thema Blockchain ließ sich der Moderator nicht nehmen. In der zweiten Hälfte der Podiums-Diskussion stellte Markus Brock jedem Podiums-Teilnehmer Fragen zur Blockchain-Technologie. Gefühlt nahm das Thema Blockchain ca. 50% der Diskussion ein. Für unser Blockchain-Workshop war das eine steile Vorlage.

Wir waren überrascht, wie sehr an manchen Stellen auch bei IT-Führungskräften der gängige Kritikpunkt bzgl. Energieverbrauch sich in den Köpfen platziert hat. Daran sehen wir, dass Menschen die Krypto-Währung Bitcoin mit der Blockchain-Technologie gleichsetzen. Aus diesem Grund ist Blockchain für die meisten in der Podiumsrunde noch keine Option. Wir schmunzelten und freuten uns auf unseren Blockchain Workshop am Nachmittag.

Nicole Cvilak - Head of Project Management AfB Group„Der Workshop hat sehr gut das natürliche Zusammenspiel zwischen der sozialen Welt und Blockchain aufgezeigt. Er hat mich bestärkt mehr in diese Richtung zu gehen und die Möglichkeiten der Blockchain für unser Social Business zu analysieren. Den Workshop empfehle ich gerne weiter. Uns allen bei der AfB Group hat es gefallen.“ (Nicole Cvilak, Head Project Manager, AfB Group)

Der Blockchain-Workshop

Unser Workshop-Raum war gefüllt mit ca. 30 Personen. Wir fingen etwas verspätet an, da die vorherigen Workshops zeitlich überzogen haben. Von ursprünglichen 90 Minuten blieben uns nur noch 60 Minuten. Wir mussten also Gas geben. Felix setzte am Anfang direkt ein Statement zum Energieverbrauch. Es gibt private Blockchains, Konsortium Blockchains, Bitcoin ist nicht gleich Blockchain und klärte somit zum Start die Fronten. Damit zeigte zeigte er, dass die IT-Experten-Runde noch Blockchain-Nachilfe brauchten ;). Die Aufmerksamkeit der Workshop-Teilnehmer hatten wir soweit gewonnen! Der Titel unseres Workshop hieß „Blockchain for Good Supply Chains„. „Good“ im Sinne von positiv und nicht im Sinne von „Ware“. Lucas startete mit aktuellen Trends und Beobachtungen in der Welt. Welche Projekte liefen bzw. laufen aktuell bei der UN, Weltbank und anderen Institutionen? Mit positiveblockchain.io gab er den Teilnehmer des Blockchain-Workshops ein Überblick von „guten“ Projekten mit Social Impact. Danach übernahm ich das Zepter (den Remote-Controller) und gab eine Einführung in die Blockchain-Technologie. Felix folgte dann mit Fallbeispielen aus der Supply Chain Industrie und endete mit einem Ausblick und Herausforderungen der Blockchain-Technologie.

Blockchain-Workshop Afb Forum Blockchain-Workshop Ausklang und Networking

Wir hatten nur 60 Minuten für geplante 90 Minuten. Im D-Zug Tempo endete unser Workshop und wir erhielten sehr gutes Feedback von allen Teilnehmern. Visitenkarten wurden ausgetauscht, Fragen beantwortet und wir wurden als „The New Kids on The Block“ tituliert :D.

Ausklang und Networking

Nachdem Workshop versammelten sich alle Besucher im großen „Saal“ zur Abschluss-Zeremonie des Tages. Markus Brock fasste teilweise Workshops nochmal zusammen für Besucher, die den einen oder anderen Workshop nicht teilnehmen konnten (Workshops verliefen parallel). Und die „New Kids on The Block“ traten gemeinsam nochmal vor alle Besucher und hielten ein „Plädoyer“ für die Blockchain-Technologie. Daniel Büchle bedankte sich bei allen und alle Workshop-Leaders erhielten noch ein kleines Geschenk. Eine Powerbank aufladbar mit Sonnenenergie. Sehr nettes Spiezleug für Kids.

Blockchain-Workshop Zusammenfassung auf der Bühne Dankes Rede Daniel Büchle und Geschenkeübergabe

Zum Ausklang des Tages gesellten sich Besucher, Teilnehmer und Redner auf dem Firmengelände der AfB-Group zu BBQ und kühlen Getränken. Nach einem sehr heißem Tag war das bitter nötig. Danach ging es wieder zurück nach Darmstadt, Frankfurt und Ingelheim.

New Kids on the Block

BBQ, Networking und Diskussionen Felix und Lucas diskutieren mit Markus Brock

Mein Fazit und Beobachtungen des Tages und zu dem Blockchain-Workshop

  1. Meine Annahme, dass Blockchain von vielen schon auf der Agenda steht wurde durch das Feedback der Teilnehmer widerlegt.
  2. Blockchain-Fallbeispiele helfen das „Aha“-Erlebnis bei Blockchain-Neulingen zu schaffen.
  3. Das Wissen bei IT-Führungskräften kratzt an der Oberfläche und braucht noch viel mehr Tiefgang, um die Vorteile und Potenziale von Blockchain zu nutzen.
  4. Es macht Spaß mit Menschen wie Lucas und Felix Workshops zu halten.
  5. Wir können Menschen durch unsere Motivation für Blockchain inspirieren.
Du hast Bedarf an einem Blockchain-Workshop? Gemeinsam mit Lucas, Felix und mir (den New Kids on the Blocks) oder nur von mir alleine? Wir/ich freuen uns auf deine Anfrage.