Seite wählen

Schade. 40 Leute haben sich angemeldet doch wir waren dieses mal etwas unterbesetzt. Ich schiebe die Schuld auf die verflixte Hitze 😉 Jeder Schritt nach draußen bedeutet Körper-Wasserverlust.

ETHLend Amabassador Deutschland

Die Jungs von ETHLend schrieben über Telegram, dass sie 10 min. sich verspäten würden. Es stellt sich heraus, dass sie mit dem Auto unterwegs waren und auf dem Weg einen kleinen Zusammenstoß mit einem Roller hatten. „Der Rollerfahrer war Schuld“, so Ville vom ETHLend mit juristischem Hintergrund :D. Ich frage mich eh, wieso beide von der Schweiz aus mit dem Auto gefahren sind. Stani hat Ville in Italien abgeholt und ist dann erst gen Mainz gefahren. Flugzeug? Hallo? Macht einfach noch sympathischer, wenn man bedenkt, dass das Team 17.5 Millionen USD während des ICOs eingesammelt hatte. Mit dem eigenen Auto 8 Stunden durch halb Europa zu düsen. Da bekommt der Begriff „ETHLend German Roadshow“ noch mehr Sinn.

Die heiße Luft stand still im Open Spaces des Coworking-Spaces M1, doch es hielt uns nicht davon ab direkt in das Thema einzusteigen. Bevor Stani Kuchelov mit seinem Thema startete, gab ich in der Einführung ein paar Anekdoten und Geschichten, wie ich ETHLend kennenlernte und wie es dazu kam, dass ETHLend nun in Mainz ein Vortrag hält.

Stani stieg wirklich hart in das Thema „Digital Asset-backed Lending“ ein. Für unser Meetup, welches ich versuche momentan so wenig wie möglich mit ICOs und FinTechs zu tangieren, habe ich an der Mimik der Teilnehmer gesehen (auch in meiner 😉 ), dass einige Begriffe aus der Finanzwelt sehr fremd sind. Collatoral, Margin, Shorten, etc. Zudem wir das Meetup noch in Englisch hielten. Dennoch haben wir die Kurve bekommen als Stani die Lending Dapp (Decentralized Application) zeigte, wurde alles fassbarer und konkreter. Aus den Teilnehmern hatten wir Dario Ferencevic, Senior Consultant Business Tax bei EY als erstes mal zu Besuch. Gute Fragen hatte er gestellt, die Stani zum Schwitzen brachten 😀 Auch scheint Dieter Büttenbender, der nun glaube ich zum zweiten oder dritten mal dabei ist, etwas tiefer in der Finanzwelt zu sein. Sein kontinuierliches Nicken und seine guten Fragen, zeigten zumindest, dass ihm das Thema nicht ganz fremd ist.

Besonders freue ich mich, dass wir gestern eine Besucherin aus NRW hatten, die nur wegen unserem Meetup nach Mainz gefahren kam. Respekt und herzlichen Dank für deinen Besuch! Leider konnte ich deinen Namen nicht merken. Falls du diesen Beitrag lesen solltest, deine „Live-Aufzeichnungen“ mit deinem roten Laptop, zeigten, dass du einiges „mitgenommen“ hast.

Zum Ende stellte ich Stani noch 10 Fragen und wir schlossen die Türen des M1-Coworking-Spaces um 23:00 Uhr. Nach 5 Stunden. Puhh…! Das gute daran war, dass wir die kühle Nachluft genießen konnten. Ich nahm Vanessa Fluhr noch mit nach Ingelheim und es stellt sich bei der Fahrt heraus, dass sie sich seit 1.5 Jahren mit Blockchain beschäftigt. Wir sinnierten über Entwicklungshilfe, Social Impact und Micro-Finanzierung, denn Vanessa ist als Freelancer für die Climate KIC unterwegs. Erzählungen wie sie in Äthiopien, Indonesien und andere Länder mit Menschen gearbeitet hatte, waren spannend. Die werde ich gleich heute in meine Präsentation in Frankfurt aufnehmen, wenn es um Financial Inclusion geht! Danke Vanessa. Übrigens Elias, falls du den Beitrag lesen solltest, Vanessa wird zum Blockchain Stammtisch kommen und zieht die Frauenquote hoch 😉

Wie immer gibt es ein paar Eindrücke des Abends.

Blockchain Meetup Mainz mit ETHLend - Stani Kuchelov

Teilnehmer Blockchain Meetup Mainz mit ETHLend

Die Präsentationen findet ihr nachfolgend:

Slides von mir:

Slides von Stani Kuchelov, ETHLend:

https://drive.google.com/file/d/1qi6vjAI15Jaz6WwdqRWTpiKmhLC32P7Y/view?usp=sharing (PowerPoint)

Sehen wir uns am nächsten Blockchain-Stammtisch oder Meetup?

Für alle, die die Links und Tools nicht notiert haben, die Stani nutze, hier die Links: